Wir über uns

2007 wurde beratschlagt: Welchen Weg sollen die Hauptschule und die Realschule in Leck zukünftig gehen: Wollen wir, ohne weiteres Regionalschule werden oder den Antrag stellen, eine Genehmigung als Gemeinschaftsschule zu erhalten. Nach Beratungen im Kollegium und Umfragen bei den Eltern war klar: Wir werden Gemeinschaftsschule.
Ausgehend von der Erfahrung, dass jeder Schüler individuelle Stärken hat, haben wir für unsere Schule ein Pädagogisches Konzept erarbeitet.

Die Gemeinschaftsschule des Schulverbandes Karrharde in Leck versteht sich als eine Schule für alle. Wir wenden uns an alle Schülerinnen und Schüler unabhängig von der Schulartempfehlung der Grundschule. Unser Angebot soll den Weg der Kinder mit Hauptschulempfehlung und Realschulempfehlung genau so begleiten wie die Kinder mit einer Empfehlung für das Gymnasium. Durch besondere Projekte fördern und fordern wir über das normale schulische Angebot hinaus.
Als Offene Ganztagsschule bieten wir von Montag bis Donnerstag jeweils die Möglichkeit, in der Mensa zu essen und danach bis 16.00 Uhr an Betreuungsangeboten teilzunehmen. Auch die Hausaufgaben sind dann gemacht.

Bei uns werden momentan 680 Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 – 10 unterrichtet.
In den Klassen 5 (und ab Sommer 2010 auch in Klasse 6) gibt es keine Trennung, dafür aber Fördern und Fordern durch häufigen Unterricht bei zwei Lehrkräften gleichzeitig.
Ab Klasse 7 werden die Schülerinnen und Schüler in einigen Fächern auf unterschiedlichem Niveau in Kursen unterrichtet, damit die individuellen Stärken und Schwächen berücksichtigt werden. Kein Schüler erhält vorzeitig eine durchgängige Festlegung auf einen Bildungsgang – man kann in Mathematik also in einem anderen Niveau unterrichtet werden als in Englisch oder Deutsch. In anderen Fächern bleibt es beim gemeinsamen Unterricht. Erst am Ende der Schulzeit wird der Schulabschluss vergeben, der den erreichten Kursen insgesamt entspricht.

Man kann erreichen:

-den Hauptschulabschluss
– den Mittleren Bildungsabschluss (Realschulabschluss)
– die Berechtigung, an einem Gymnasium die Oberstufe zu besuchen

Auf das Ende der Schulzeit bei uns bereiten wir vor: Alle Schülerinnen und Schüler erhalten viele Berufswahlangebote. Besonders Lernschwache werden in zwei Flexklassen zum Hauptschulabschluss geführt. Unser Bildungscoach hilft den Schwächsten besonders bei der Bewerbung. Die enge Zusammenarbeit mit dem Fachgymnasium Niebüll wiederum sorgt dafür, dass der Übergang dorthin schon in unserer Schule entsprechend vorbereitet wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.